fbpx

Mark Knopfler will Casting-Shows boykottieren

Déplier le sommaire Replier le sommaire

Mark Knopfler, der Kult-Gitarrist und ehemalige Frontmann der « Dire Straits », fordert ein Verbot von Casting-Shows. In einem Interview mit dem Magazin « Focus » bezeichnete er diese Shows als schädlich und demütigend. Knopfler betonte, dass er nie erlauben würde, dass seine Songs in solchen Shows verwendet werden. Er überlegt sogar, eine Boykott-Kampagne unter anderen Musikern zu starten.

Mark Knopfler gegen Casting-Shows

Mark Knopfler ist ein Kritiker von Casting-Shows und möchte, dass sie verboten werden. In einem Interview mit dem Magazin « Focus » äußerte er seine Bedenken und bezeichnete diese Shows als schädlich und erniedrigend. Er betonte, dass es dabei nur darum gehe, Menschen zu demütigen und dass er niemals erlauben würde, dass seine Songs in solchen Shows verwendet werden.

Mark Knopfler plant Boykott-Kampagne

Neben seiner Ablehnung von Casting-Shows erwägt Mark Knopfler auch, eine Boykott-Kampagne unter anderen Musikern zu starten. Dabei möchte er andere Künstler dazu ermutigen, sich gegen Casting-Shows auszusprechen und ihre Songs nicht in solchen Shows zu lassen. Knopfler möchte damit ein Zeichen setzen und auf die schädlichen Auswirkungen dieser Shows aufmerksam machen.

Kritik an Casting-Shows

Die Kritik an Casting-Shows, wie sie von Mark Knopfler geäußert wurde, ist nicht neu. Viele Menschen sehen diese Shows kritisch und halten sie für manipulativ und demütigend. Sie argumentieren, dass es dabei weniger um die Talente der Kandidaten geht, sondern vielmehr um die Sensationsgier der Zuschauer. Die Diskussion über das Für und Wider solcher Shows wird weiterhin kontrovers geführt.

Rate this post

Partagez votre avis

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.